Keltische Goldohrringe
Keltischer Ohrring.jpg
Vergleich der zwei Ohrringtypen.jpg

Diese Illustration entstand während eines Praktikums an der Kantonsarchäologie Luzern im Auftrag von Prof. Dr. phil. Ebbe Nielsen.

Der in der Illustration gezeigte Ohrring stammt vermutlich aus der späten Latènezeit und wurde in Brätschällenberg bei Reiden gefunden.

Möglicherweise diente bei der Herstellung des Ohrrings ein hellenistischer Löwenkopfohrring als Vorbild (siehe unten).

Technik: Aquarell und Blattvergoldung

Vergleich der Tragweisen des bei Brätschällenberg gefundenen Ohrrings  mit einem hellenistischen Ohrring. Bei beiden ist an der vorderen Spitze ein Löwenkopf  zu erkennen, allerdings wurde bei dem hellenistischen Ohrring der Schwerpunkt anders gesetzt, so dass der Löwe beim Tragen nach oben blickt.

Technik: Digital (Illustrator)

© 2020 Anna Vogel.